Start » Deutsch » Auslandsberichterstattung

Auslandsberichterstattung

Der Themenschwerpunkt aus unserem Projekt „Psychologie der Massenmedien“ zu den Abläufen in der (Auslands)Berichterstattung.

psychologie-der-massenmedien-ausland-500px

Unterrichtsbezug

Dieses Angebot passt, mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung, für die Fächer Deutsch, Ethik und Sozialkunde.

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Zeitbedarf

Hier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) bis zu einer Projektwoche ist alles möglich.

Thema und Inhalte

Internet, Fernsehen, Radio, Zeitungen, Bücher – sie alle versorgen uns mit Nachrichten. Doch wie entstehen diese? Welche Faktoren haben Einfluss darauf, dass aus einem der vielen Tausend Ereignisse am Tag auch eine Nachricht wird? Welchen Weg geht diese bis zu ihren Empfängern? Und kommt dabei wirklich immer die Realität an oder vielleicht nur ein Teil davon?

Um diese Fragen zu klären, betrachten wir, welche Aufgaben den Auslandskorrespondenten vor Ort zukommen und welche den Redaktionen zu Hause. Darüber hinaus wird beleuchtet, was oder wer sonst noch auf die Berichterstattung einwirkt.

Ziele

Wir wollen die Mechanismen der Auslandsberichterstattung vor Augen führen. Durch dieses Wissen werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, Nachrichten zu hinterfragen und sich selbst ein umfassendes Bild von Sachverhalten und Kulturen zu machen. Diese Fähigkeiten sind die Grundlage für demokratische Willensbildung und Entscheidungsfreiheit.

Methoden

Unser Unterricht ist anschaulich, multimedial und interaktiv gestaltet: Wir zeigen zahlreiche Beispiele und arbeiten mit Videos, Hörproben, Rollenspiel und Gruppenpuzzle.

 


Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!


 

 

weiterführende Informationen

Joris Luyendijk – Wie im echten Leben

Charlotte Wiedemann – Vom Versuch, nicht weiß zu schreiben

Noam Chomsky – Media Control

Tom Schimmeck – Am besten nichts Neues

… und auf unserer Projektseite

letzte gelaufene Veranstaltungen

05.04.2018 – MSA, Halle

28.03.-29.03.2018 – Roland-Berger-Stiftung, Berlin

27.03.-28.03.2018 – Lkj-Sachsen, Weimar

16.02.2018 – Friedrich Ebert Stiftung, Köln

24.01.2018 – MLU- Halle, Halle

 

 

 

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Veranstaltungen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Fortschritt als Versprechen – Methoden und Traditionen

Dieses Feature von Deutschlandradio setzt sich auf kluge Weise mit den verschiedenen Aspekten des Fortschritts auseinander: www.deutschlandfunk.de

Schließen