Start » Hinweise » Digitale Textrevolution – Die neue Sprache der Liebe

Digitale Textrevolution – Die neue Sprache der Liebe

Über die Veränderung unserer Kommunikation im digitalen Zeitalter im Allgemeinen sowie die Vielfalt der Kommunikation von Liebespaaren über das Smartphone im Besonderen diskutieren der Kommunikationswissenschaftler Stephan Porompka und der Schriftsteller Ulrich Woelk im Gespräch mit Dorothea Westphal auf Deutschlandradio Kultur. Porompka spricht von einer „digitalen Textrevolution“. Ein Stichwort der Moderatorin lautet: „Liebeskompetenz heißt auch Medienkompetenz“.

Des Weiteren geht es um den möglichen Einsatz, aber auch Bedenken bei lernfähigen Sprachcomputern, welche speziell bei älteren Menschen empathisch reagieren und psychologische Beihilfe leisten könnten, was bereits getestet wurde und auf größere Resonanz gestoßen ist (jemand der zuhört und nicht widerspricht). Ein diskutierenswürdiger Hörtipp:

Juli 2018
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Veranstaltungen

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Über Facebook – Du bist das Produkt

Im Deutschlandfunk wurde sich ebenfalls speziell dem Phänomen Facebook gewidmet und was damit alles zusammenhängt: "Du bist das Produkt -...

Schließen