Start » Inhalte » Methodenvielfalt » Seminar 01- Einführung Globales Lernen

Seminar 01- Einführung Globales Lernen

Warm-Up: Stuhlkreisspiel

Beschreibung

Ein Teilnehmer [TN] steht in der Mitte eines Stuhlkreises und stellt eine Frage an die anderen, sitzenden TN (z.B. „Wer hat blonde Haare?“). Wann immer ein sitzender TN diese Frage bejahen kann, muss dieser aufstehen und sich einen neuen Platz suchen. Dabei dürfen nicht die Plätze neben dem ursprünglichem Sitzplatz genommen werden. Somit suchen nun alle stehenden TN, inkl. demjenigen aus der Mitte des Stuhlkreises, einen neuen Platz. Wer übrig bleibt stellt eine neue Frage.

[Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit als Auflockerungsspiel gemacht!]

Quelle bzw. weitere Infos

Kartenabfrage

Beschreibung

Mit Hilfe von farbigen (Moderations-)Karten werden die Erwartungshaltungen abgefragt. Ich hatte folgende Fragen:

  • Was wünsche ich mir?
  • Was bringe ich mit?
  • Was befürchte ich?

Lernlandschaft

Beschreibung

Die Vorstellung Des Semesterprogramms erfolgte mit Hilfe einer Lernlandschaft, d.h. die Themengebiete der jeweiligen Veranstaltung wurden mit Gegenständen verbunden, die damit assoziiert werden können. Dabei erfolgt auch die Erklärung der symbolischen Gegenstände. Meine Lernlandschaft war folgende:

lernlandschaft

  • Transkultur: Ingwer
  • Filmvorführung des Films „Home“: Kinoprogramm
  • Tropischer Regenwald: Schreibblock, Holzkorb und Küchenpapierrolle
  • Ausstellung: Maiskolben, Auto
  • Germanwatch Klimaexpedition“: Regenschirm
  • Entwicklungszusammenarbeit: Schnecken
  • Vorstellen von Inhalten und Methoden durch die Fortbildungsteilnehmer: Ball
  • Finanzierungsmöglichkeiten, Auswertung: Evaluationszettel, Geld

Zur Ergänzung, hatte ich nur erwähnt:

Zur Wiederholung kann die Methode der Lernstraße zum Einsatz kommen . Diese eignet sich z.B. für Fachbegriffe: auf dem Boden wird entlang einer Gasse zum Durchgehen links der assoziative Gegenstand ausgelegt und rechts die Erklärung auf einer Seite. Die Teilnehmer können hindurchgehen, sich zunächst den Gegenstand anschauen und rekonstruieren, was sie damit verbinden und was sie über das Thema und den Begriff behalten haben. Zum Nachlesen und Lücken füllen können sie die Erklärung auf der rechten Seite lesen.

Quelle bzw. weitere Infos

Postkarten

Beschreibung

Postkarten mit verschiedensten (ggf. thematisch passenden) Motiven werden ausgelegt. Die Teilnehmer/-innen suchen sich die Postkarte aus, die sie anspricht. Anschließend erklären sie, warum sie sich die Postkarte ausgesucht haben. Sofern vorher ein thematischer Bezug hergestellt wurde, kann auch noch erklärt werden, warum das ausgesuchte Motiv dazu passt.

Quelle bzw. weitere Infos

ABC-Liste

Beschreibung

In Kleingruppen soll zu jedem Buchstaben des Alphabetes innherhalb einer bestimmten Zeit (ca. 2 Minuten) so viele Wörter wie möglich aufgeschrieben werden, die zu dem vorher geannten Themengebiet passen. Im Anschluss stellen die Gruppen ihr Ergebnis vor.

Eure Anmerkungen:

  • ggf. aufgeschriebene Begriffe begründen
  • ggf. für Themenwahl des weiteren Unterrichts nutzen

Quelle bzw. weitere Infos