Start » Inhalte » Methodenvielfalt » Seminar 08- Ausstellung

Seminar 08- Ausstellung

Warm-Up: Kuhstall

Beschreibung

Es werden 3er Gruppen gebildet (je zwei Spieler reichen einander die Hände und bilden so einen Kuhstahl; darin befindet sich die Kuh). Zusätzlich gibt es einen „freien“ Spieler (z.B. fängt der Spielleiter an). Dieser ruft entweder „KUH“, „STALL“ oder „KUHSTALL“ aus. Bei „KUH“ suchen sich alle „Kühe“ einen neuen „Stall“; bei „STALL“ bleiben die „Kühe“ stehen und die „Ställe“ suchen sich eine neue „Kuh“; bei „KUHSTALL“ wird komplett getauscht. Jeder „freie“ Spieler (der, der übrig bleibt :D ) versucht bei jedem Befehl (den er ausruft) einen Platz zu bekommen.

Quelle bzw. weitere Infos


Einführung: Kartenzuordnung

Beschreibung

Die Teilnehmenden diskutieren in Kleingruppen (ca 5 Personen pro Gruppe) fünf bis zehn Minuten, welche Agrarprodukte sie auf den Karten erkennen. Gemeinsam wird überlegt, wofür das entsprechende Agrarprodukt verwendet wird (als Agrotreibstoff, Futtermittel oder Nahrungsmittel). Überprüft werden kann das Ergebnis mit der Information auf der Rückseite. Anschließend werden die Produkte an einer Pinnwand den jeweiligen Kategorien zugeordnet, um später darauf Bezug nehmen zu können.

Quelle bzw. weitere Infos


Austellung

Beschreibung

Eine Ausstellung bietet sich an, um ein indirektes Lernen zu ermöglichen, wenn sie z.B. in Gängen o.ä. im Schulgebäude aufgebaut wird. Um im Unterricht damit zu arbeiten, kann man u.a. Aufgaben verteilen, z.B. bestimmte Fakten herauszusuchen. Auf jeden Fall sollte im anschluss mit den Ergebnissen weiter gearbeitet werden, zum Beispiel die Ergebnisse von den Schülern präsentieren zu lassen. Auch eine Zusammenstellung der Ausstellung kann den Schülern übertragen werden.

Hinweise zur Finanzierung von den Kosten einer Ausstellung gibt es im letzten Seminar.