Argumentation

Argumentation

Die Kunst, mit Logik zu Manipulieren

„Habe erst die Fakten, dann kannst du sie verdrehen wie du magst“ – Mark Twain

Webseite: richtig argumentieren – richtig diskutieren

Video von logischer Argumentation, mit völlig unsinnigen Aussagen:
Andreas Thiel – Schatten (bei youtube)
Darum immer über genug Hintergründe bescheid wissen, damit man nicht manipuliert werden kann!

Beispiel Dialektik

Was ist Dialektik?
Es kommen einige Kolchosenbauern zum Pfarrer: „Genosse Pfarrer, unser Parteisekretär spricht täglich von Dialektik. Was ist das?“

Der Pfarrer sagt: „Das ist nicht so einfach zu erklären. Ich erzähle Euch ein Beispiel: Es kommen zwei Genossen, der eine ist rein, der andere schmutzig. Ich biete ihnen ein Bad an. Welcher von beiden wird das Bad annehmen?“

Die Bauern sagen: „Der Schmutzige“.

Der Pfarrer sagt: „Nein, der Reine: denn der Reine ist gewohnt, zu baden, der Schmutzige legt keinen Wert darauf. Wer nimmt also das Bad?“

Nun sagen die Bauern: „Der Reine“.
„Nein,“ sagt der Pfarrer, „der Schmutzige, denn er bedarf das Bades. Also, wer nimmt das Bad an?“

Jetzt sagen die Bauern verdutzt: „Der Schmutzige“.

„Nein, alle beide; denn der Reine ist gewohnt zu baden, und der Schmutzige bedarf des Bades. Wer nimmt also das Bad an?“

Die Bauern sagen verwundert: „Alle beide“.

„Nein, keiner von Beiden; denn der Schmutzige ist nicht gewohnt zu baden, und der Reine bedarf des Bades nicht“ .

„Aber Genosse Pfarrer, was soll das heißen? Jedesmal sagst Du etwas anderes, und jedesmal drehst Du es so, wie es dir passt.“

„Ja“ , sagt der Pfarrer, „das ist eben Dialektik“.

Quelle: Unbekannt

Falsche Argumente

Fehlschlüsse (logisch einwandfrei )

Autoritätsverweis oder Referenzargument
Wie schon Aristoteles gesagt hat: Autoritätsbeweise sind ungültig.
Aber auch das Gegenteil: „Nazi-Argument“ („Das hätte auch Hitler gesagt.“)

Meinungs-/Ansichtenbeweis
Was würde deine Mutter sagen, wenn Du mit dem Autoritätsverweis argumentieren würdest?

Mitleidargument
Wenn Du auch nur ein bisschen an meine Gefühle denken würdest, dann würdest Du nicht mit einem Mitleid-Appell argumentieren.

Gesellschaftliche Argumentation
Jeder weiß, dass ein Argument mit dem Appell an die Allgemeine Meinung nicht gültig ist.

  • Wahrheit ist nicht demokratisch, aber: Gruppendruck (verbundene Angst vor Gesichtsverlust)
  • Unterarten
    • Berufung auf Moral/Ethik/Tradition „Das macht man nicht“ „…schon immer so“
    • Ideologisches Argument: Berufung auf Allgemeines (z.B. die Natur, gesellschaftliche Zwänge, das Allgemeinwohl): „Es ist doch nur natürlich, wenn man möchte, dass alles beim alten Zustand bleibt.“

Übertreibung
Wenn die anderen entdecken, dass Du Extrembeispiele benutzt, wirst Du sofort als besonders gräßliche DiskussionspartnerIn erkannt und kannst nie wieder an wichtigen Diskussionen teilnehmen. Deswegen sind Extrembeispiele ungültig.

Zirkelschluss
Zirkuläre Argumentation bedeutet, dass das vorausgesetzt wird, was begründet werden soll. So ein Argument ist nicht gültig, weil es zirkulär ist.
Der Apfel fällt vom Baum, weil die Schwerkraft wirkt. Somit erkennt man leicht die Existenz der Schwerkraft, sobald ein Apfel vom Baum gefallen ist.
Die Gerechtigkeit erfordert höhere Löhne für alle, weil es nur gerecht ist, wenn jeder mehr verdient.

Appell an Eitelkeit
Du bist eindeutig zu intelligent um ein Argument anzuerkennen, dass auf dem Appell an die Eitelkeit basiert.

Schiefe Ebene
Wenn wir Argumente nach der Struktur des „slippery slope“ akzeptieren, dann können wir auch alle anderen schlechten Argumente akzeptieren. Das würde bedeuten, dass wir eigentlich gar nicht mehr argumentieren müssten. Deswegen müssen „slippery slope“-Argumente als ungültig angesehen werden.

Apell an Eitelkeit
Eine echte LogikerIn würde niemals ein Argument auf dem „no true Scotsman“ aufbauen. Wenn irgendjemand behauptet eine echte LogikerIn zu sein und auf dieser Struktur aufbaut, kannst Du sicher sein, dass sie keine echte Logikerin ist.

Scheinargumente (ohne logischen Aufbau)

Totschlagargumente
Das haben wir schon immer so gemacht.
Wie oft muss ich das noch sagen: Das läuft so nicht!
Ich weiß schon, wie das endet.
Das sollten wir lieber lassen. Wir wollen uns doch nicht die Finger verbrennen.
Dafür ist die Zeit noch nicht reif.
Typisch blond!

Persönlicher Angriff
Ad personam Argumente sind die Werkzeuge von hinterhältigen Manipulatoren. Deswegen sind sie ungültig.

  • irrelevante, aber allgemein negativ besetzte Eigenschaften der Person (Geschlecht, Profession, politische Orientierung etc.)
  • oft Form von Beleidigungen („Idiot“, „Dummkopf“, „Amateur“) und Werturteilen über die Argumentation an („Schwachsinn“, „Geschwätz“, „naiv“, „Ausrede“)

Drohung
Wenn Du mit der Androhung von Gewalt argumentierst, dann muß ich Dich schlagen.

Wiederholung
Das Argumentum ad nauseum ist ungültig, das Argumentum ad nauseum ist ungültig. Jawohl, das Argumentum ad nauseum ist ungültig. Das Argumentum as nauseum ist ungültig.

Schweigen als Argument
Ich sage dazu nichts mehr.