Kommunikation

Kommunikation

„Stell dir vor, Kommunikation würde funktionieren…“

Kommunikationsebenen

Ebene mündliche Kommunikation schriftliche Kommunikation

verbal

Wörter,

Satzbau (Grammatik), rhetorisch-stilistische Mittel,

Propositionsfolge (Proposition = den durch einen Satz ausge-drückten Sachverhalt)

Wörter,

Satzbau (Grammatik), rhetorisch-stilistische Mittel,

Propositionsfolge (Proposition = den durch einen Satz ausge-drückten Sachverhalt)

non-verbal

Mimik,

Gestik,

Körperhaltung,

Blickkontakt

Bilder,

Zeichnungen,

Diagramme,

Format,

Farbe,

Layout,

Faltweise

para-verbal

Lautstärke,

Stimmlage,

Sprech­rhythmus, Lachen/Hüsteln,

Pausen,

Aktzent

Typographie,

Interpunktion,

Schreibweise,

Zwischenräume,

Satzspiegel

extra-verbal

Zeit,

Ort,

Kommunikationsbe­ziehung,

Kontexte,

Kleidung,

fühlbare, riechbare Aspekte

Zeit (z.B. Erscheinungsweise),

Raum (Ort oder Modi der Text­übermittlung: Medienart),

Papierqualität / Zielgruppen-orientierung

4 Seiten einer Nachricht

Der Sachinhalt : Worüber ich dich informiere.

Die Selbstoffenbarung: Was ich von mir selbst kundgebe.

Der Appellaspekt: Wozu ich dich veranlassen möchte.

Die Beziehungsseite: Was ich von dir halte und wie wir zueinander stehen.