Start » Projekte » aktuelle Projekte » landen auf dem Lande

landen auf dem Lande

ein Gemeinschaftsprojekt von mohio und trafo (aus Leipzig) mit einer Projektlaufzeit von Mai bis Dezember 2020.

Wie erreiche ich Schulen und Berufsschulen in ländlichen Regionen?

Kompetenzen erweitern, sich austauschen und netzwerken.

Ob Projektleiter:in oder freiberufliche:r Referent:in: Im Alltag bleibt uns neben Abrechnung, Vorbereitung und Umsetzung von Projekten kaum Zeit, unsere ellenlangen To-Do-Listen zu bearbeiten:
Eigentlich müsste mal wieder Aktuelles zum Kernthema recherchiert werden,
eigentlich müssten mal neue Inhalte erprobt und neue Projekte an Land gezogen werden,
eigentlich müssten mal wieder Bedarfe der Zielgruppe abgefragt und technische Neuerungen auf den Schirm geholt werden.
Der normale, alltägliche Wahnsinn hält uns alle im Griff.
Wenn nur Wissen gebündelt und Aufgaben verteilt werden könnten…

Viele Akteure aus der mitteldeutschen Region in einem Raum, um sich auszutauschen, gemeinsame Haltungen zu finden und neue Medien auszuprobieren. Das schafft „Landen auf dem Lande“.

  • Webinar im Juli, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen vier Stunden
  • Präsenz im November (im Raum Halle/Leipzig), zwei volle Tage

Folgende Themen werden bearbeitet:

Akquise:

  • Wie erreiche ich Schulen und Berufsschulen in ländlichen Regionen?
  • Was spricht sie an und was schreckt sie ab?
  • Welche Formate und Methoden eignen sich?

Reflexion der Bildungsarbeit?

  • Was kann erfolgreiche Bildungsarbeit leisten?
  • Wie geht man mit Schweiger:innen, Verweiger:innen und Menschen um, die keine andere Meinung zulassen?

Einfluss als NGO:

  • Welche Aufgabe könnten NGOs in Zukunft haben?
  • Welche Möglichkeiten zur Einflussnahme gibt es bei Unternehmen, Verbänden/Kammern, Ministerien und Ämter?
  • Welche Potenziale hat der whole-institution-approach?

Netzwerken:

  • Wie bildet man ein gutes Referent:innennetzwerk?
  • Wie verstetigt man dieses Netzwerk?
  • Was ist eine nachhaltige Haltung für Bildungsreferent:innen und welche Rollen haben sie?

Förderbedingungen

  • Welche Förderer haben welche spezifischen Anforderungen?
  • Worauf muss man bei der Antragstellung und -abrechnung bei verschiedenen Geldgebern achten?

Teilnehmen kann alle, die an entwicklungspolitische Vereine, Referent:innenetzwerke oder Organisationen im Bereich der BNE angeschlossen ist.

Für Fragen und Anregungen stehen wir zur Verfügung:
Rene Michalsky
bne [at] trafo-leipzig [dot] de
0176 – 819 77 898

 

Diese Projekt wird gefördert durch Katholischer Fonds und ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ.