Start » Projekte » aktuelle Projekte » Landen auf dem Lande

Landen auf dem Lande

ein Gemeinschaftsprojekt von mohio, trafo (aus Leipzig) und dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen (ENS)

Projekttitel: Landen auf dem Lande

Projektzeitraum: 01.05.2020 bis 31.12.2020

Zielgruppe: Menschen in Bildungseinrichtungen (deutschlandweit!)

Inhaltliche Details:

Ob Projektleiter:in oder freiberufliche:r Referent:in: Im Alltag bleibt uns neben Abrechnung, Vorbereitung und Umsetzung von Projekten kaum Zeit, unsere ellenlangen To-Do-Listen zu bearbeiten: Eigentlich müsste mal wieder Aktuelles zum Kernthema recherchiert werden, eigentlich müssten mal neue Inhalte erprobt und neue Projekte an Land gezogen werden, eigentlich müssten mal wieder Bedarfe der Zielgruppe abgefragt und technische Neuerungen auf den Schirm geholt werden. Der normale, alltägliche Wahnsinn hält uns alle im Griff. Wenn nur Wissen gebündelt und Aufgaben verteilt werden könnten…

Teilnehmen können alle, die an entwicklungspolitische Vereine, Referent:innenetzwerke oder Organisationen im Bereich der BNE angeschlossen sind.

Programm

Bisher stattgefundene Veranstaltungen

In einer Präsenzveranstaltung am 15. und 16. Oktober 2020 in Halle/Saale werden folgenden Themen behandelt:

Donnerstag, 15.10.2020

Freitag, 16.10.2020

Eine ausführliche Beschreibung der Module gibt es hier als pdf.

Anmelden könnt ihr euch per Mail bei bne [at] trafo-leipzig [dot] de

Gefördert durch:

Landen auf dem Lande ist ein Gemeinschaftsprojekt der gemeinnützigen Bildungsvereine mohio e.V. (Halle) und trafo e.V. (Leipzig). Beide Vereine führen in der Region Mitteldeutschland seit Jahren Workshops an Schulen und Berufsschulen mit Schwerpunkt BNE, Umwelt- und Demokratiebildung durch. Das Projekt wird mit Mitteln des Programms PFQ (Programm zur Förderung entwicklungspolitischer Qualifizierungsmaßnahmen) von Engagement Global, der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen/Anhalt, dem Katholischen Fonds und Brot für die Welt finanziert.