Start » Projekte » aktuelle Projekte » Landen auf dem Lande » Evaluation in der Theorie und Praxis

Evaluation in der Theorie und Praxis

Bildung und Evaluation scheint sich zueinander zu verhalten wie (alkohol-
freies) Bier und Schokolade. Irgendwas ist daran merkwürdig, wird einander
nicht gerecht und die Kombination wirkt auf den ersten Blick nicht sonderlich
ansprechend. Dennoch kommen wir nicht umhin, die Qualität von Bildungs-
arbeit zu ergründen sowie unsere eigene Rolle und unseren Einfluss zu
reflektieren. Dafür gibt es eine Vielzahl von Methoden. Einige davon werden
wir ausprobieren und dann gemeinsam die Chancen, Herausforderungen und
Grenzen dieser Methoden ergründen. Daneben wird es Platz und Raum geben,
eure Erfahrungen in Bezug auf Evaluationspraxis zu thematisieren.

Referenten

Rene Michalsky

Ich wurde im Land der Frühaufsteher (S/A) geboren und musste aus diesem Grund dort weg. Nun lebe ich in Leipzig und bin für verschiedene Träger in Bildungskontexten mit Schwerpunkt BNE beschäftigt. Politische Bildungsarbeit mache ich seit 20 Jahren. Der ländliche Raum in Mitteldeutschland ist nicht nur schön, sondern auch spannend. Wie wir die Menschen in den Berufsschulen für einen Projekttag über Nachhaltigkeit und Demokratie begeistern bzw. erreichen können, ist eine Frage, die wir gemeinsam mit unseren Referent:innen fortdauernd bearbeiten. Meine Leidenschaft ist die Musik. Am Schlagzeug und an der Gitarre versuche ich mich ständig.

Bne[at]trafo-leipzig.de

Fabian Kursawe

Ich bin seit über 15 Jahren in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit aktiv. Nach meinem Maschinenbaustudium gründete ich den Verein mohio mit, bei dem ich seit dem auch tätig bin. Schwerpunkte meiner Arbeit ist die zielgruppengerechte und ansprechende Vermittlung von Inhalten, sowie die Beschäftigung mit neuen Ansätzen in der Bildungsarbeit.

fabian.kursawe[at]mohio.org